Fachinformationen

Agrarstruktur

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Agrarstruktur, Betriebswirtschaft und Produktion beraten und unterstützen Sie in allen betriebswirtschaftlichen, produktionstechnischen oder baulichen Fragen in der Landwirtschaft. Ebenso stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zum Thema einzelbetrieblichen Förderung zur Verfügung.  

Folgende Themenbereiche werden in der Abteilung behandelt:

  •  Bauliche Maßnahmen im Außenbereich
  •  Bauleitplanungen
  •  Flurneuordnung
  •  Betriebswirtschaftliche Beratung
  •  Planung und Entwicklung landw. Betriebe
  •  Bauliche Beratung
  •  Förderung von einzelbetrieblichen Investitionen                                   

Ansprechpartner im Kreislandwirtschaftsamt Reutlingen sind:

Dr. V. Lutz, Tel.: 07381-9397 7360
D. Rall, Tel.: 07381 - 9397 7362
B. Götz, Tel.: 07381 - 9397 7381
P. Kienzler, Tel.: 07381 - 9397 7381

E-Mail: Landwirtschaftsamt@Kreis-Reutlingen.de

Fachinformationen

Merkblätter

Stallbau

Einzelbetriebliche Förderung landwirtschaftlicher Unternehmen

  • Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP Teil A Landwirtschaft)
  • Förderung von Investitionen zur Diversifizierung (AFP Diversifizierung)
  • Förderung von Investitionen in kleinen landwirtschaftlichen Betrieben (lklB)

 

AFP Teil A Landwirtschaft AFP Diversifizierung IklB

Zuwendungsziel



•   Verbesserung der Lebens- Produktions- und Arbeitsbedingungen

•   Erfüllung besonderer Anforderungen im Tierschutz

•   Erhöhung betriebliche Wertschöpfung

Rationalisierung & Senkung von Produktionskosten

•   Schaffung von zusätzliche Einkommensquellen im ländlichen Raum

•   Erhaltung der Wirtschaftskraft im ländlichen Raum

Erleichterung des Strukturwandels

durch Verbesserung der 

•   Arbeitswirtschaft, 

•   des Tierwohls und 

•   des Einkommens

Sicherung einer langfristigen Bewirtschaftung und Erhalt der Kulturlandschaft

Betriebsgröße
Mindestgröße nach Altersklasse (ALG)
Qualifikation der Antragsteller Nachweis landwirtschaftliche Ausbildung (Lehre/ Fachschule/Studium etc.) Fachliche Qualifikation, dem Investitionsziel angemessen  Fachliche Eignung, persönliche Zuverlässigkeit
Vorweg- und Auflagenbuchführung

Ja

·   mind. zwei Buchabschlüsse bei Antragstellung als BMEL-Abschluss

Buchführungsauflage für mind. 7 Jahre ab Bewilligung

Nein Nein
Prosperität

max. 140.000 € / 

170.000 € (led./verh.) 

max. 140.000 € / 

170.000 € (led./verh.) 

Standardoutput landw. Betrieb max. 100.000 € 
mind. zuwendungsfähiges Investitionsvolumen  20.0000 € 20.0000 € 20.0000 €
max. zuwendungsfähiges Investitionsvolumen

max. 1,5 Mio.€;

in Ausnahmen 2 Mio. €

Gesamtwert der Zuwendungen nach

De-Minimis max. 200.000 € bezogen

auf 3 Steuerjahre 

Höchstbetrag max. 200.000 € zuwendungsfähige Ausgaben
Basiszuschuss 20 %  25 %  20 % 
Premiumförderung

+10 % für Rinder (+5 % bei Umwelt-Maßnahmen)

+20 % für andere Tierarten

Nein

40 % (Stallbau);

30 % (Stallbau für Rinder)

Junglandwirtezuschuss + 10% der Bemessungsgrundlage; max. 20.000 € Nein Nein
zuwendungsfähiger Betreuerzuschuss

mind. 100.000 € Investitionsvolumen

à Sockelbetrag: 6.000 €

à Höchstbetrag: 17.500 €

Nein Nein
Zusatzhinweise: Vor Bewilligung darf mit dem Vorhaben nicht begonnen werden!!!


Weitere und detailliertere Informationen finden Sie unter: https://foerderung.landwirtschaft-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Foerderwegweiser/Einzelbetriebliche_Foerderung

Für weitere Fragen zum Thema „Einzelbetriebliche Investitionsförderung“ steht das Kreislandwirtschaftsamt Reutlingen gerne zur Verfügung. 
Ansprechpartner sind:

Dr. V. Lutz, Tel.: 07381-9397 7360
D. Rall, Tel.: 07381 - 9397 7362

E-Mail: Landwirtschaftsamt@Kreis-Reutlingen.de

Liste der in Baden Württemberg zugelassenen Betreuer

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind entweder unendliche Energiequellen wie Wasser, Sonne und Wind oder Energiequellen wie Biomasse, die sich durch das Nachwachsen selbst wiederherstellen. Der Ausbau erneuerbarer Energien trägt zur Nachhaltigkeit bei und verringert den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid.

Weitere Informationen zum Thema „Erneuerbare Energien“ finden Sie unter: https://www.landwirtschaft-bw.info/pb/MLR.LW,Lde/Startseite/Betrieb+und+Umwelt/Erneuerbare+Energien

Bei Fragen rund um das Thema „Erneuerbare Energien“ stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Dr. V. Lutz, Tel.: 07381-9397 7360
D. Rall, Tel.: 07381 - 9397 7362,
B. Götz, Tel.: 07381 - 9397 7381

E-mail: Landwirtschaftsamt@Kreis-Reutlingen.de

  • Biogasanlagen

HINWEIS: In Wasserschutzgebieten gelten für Biogasanlagen besondere Anforderungen nach § 49 AwSV:

(1) Im Fassungsbereich und in der engeren Zone von Schutzgebieten dürfen keine Anlagen errichtet und betrieben werden.

(2) In der weiteren Zone von Schutzgebieten dürfen [u.a. Biogasanlagen mit einem maßgebenden Volumen von insgesamt über 3 000 m³ Kubikmetern] nicht errichtet und bzw. bestehende Anlagen nicht erweitert werden

(3) In […] Schutzgebieten dürfen nur Lageranlagen und Anlagen zum Herstellen, Behandeln und Verwenden wassergefährdender Stoffe errichtet und betrieben werden, die
mit einer Rückhalteeinrichtung ausgerüstet sind, die abweichend von § 18 Absatz 3 das gesamte in der Anlage vorhandene Volumen wassergefährdender Stoffe aufnehmen kann, 
oder doppelwandig ausgeführt und mit einem Leckanzeigesystem ausgerüstet sind.

Ansprechpartner im Kreislandwirtschaftsamt zum Thema „Biogas“ ist:

B. Götz, Tel.: 07381 - 9397 7381, Landwirtschaftsamt@Kreis-Reutlingen.de 

Die Kolleginnen und Kollegen des Umweltschutzamtes stehen Ihnen ebenfalls bei Fragen zur Verfügung:
· Telefon:  07121 480-2321
· Fax:  07121 480-1860
· E-Mail: umweltschutzamt@kreis-reutlingen.de

  • Photovoltaikanlagen

Die baurechtliche Zuständigkeit in Bezug auf „Photovoltaikanlagen“ liegt beim Kreisbauamt Reutlingen.
· Telefon:  07121 480-2010
· Fax:  07121 480-1809
· E-Mail: bauamt@kreis-reutlingen.de

Im Zuge des Klimaschutz-Gesetzes Baden-Württemberg (KSG BW; Novelle vom 12.11.2021) wurde die Photovoltaik-Pflicht-Verordnung (PVPf-VO) eingeführt. 
Die Pflicht zur Installation einer PV-Anlage auf Dachflächen gilt u.a. (§ 1 PVPf-VO):
· beim Neubau von Nichtwohngebäuden mit einer Bauantragsstellung ab 1. Januar 2022
· beim Neubau von Wohngebäuden mit Bauantragstellung ab 1. Mai 2022
· bei einer grundlegenden Dachsanierung eines Gebäudes mit Baubeginn ab 1. Januar 2023 

Weiterführende Informationen zum Thema „Photovoltaikanlagen“ finden Sie unter: lhttps://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/photovoltaik-pflicht-fuer-alle-neuen-wohngebaeude-ab-1-mai-1/

Photovoltaik Rechner

  •  Agri-PV 

Agri-Photovoltaik (Agri-PV) bezeichnet ein Verfahren zur gleichzeitigen Nutzung von Flächen für die landwirtschaftliche Pflanzenproduktion (Photosynthese) und die PV-Stromproduktion (Photovoltaik). 

Weiterführende Informationen zu Thema „Agri-PV-Anlagen“ finden Sie in den angehängten Dokumenten und unter: https://www.ise.fraunhofer.de/de/leitthemen/integrierte-photovoltaik/agri-photovoltaik-agri-pv.html

Ansprechpartner im Kreislandwirtschaftsamt Reutlingen sind:

Dr. V. Lutz, Tel.: 07381-9397 7360
D. Rall, Tel.: 07381 - 9397 7362

E-Mail: Landwirtschaftsamt@Kreis-Reutlingen.de

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung